Vollmond

Wieso fühl' mein Herz ich so schlecht,
du liegst neben mir da
und ich spüre dich nicht?

Warum ging das Sonnenlicht aus?
Ich lieg' wach, dreh' mich um,
starr' ins Dunkel hinaus.

Da gondelt der Mond in die Höh'
und er gießt seinen Schein
übern taub-stummen Schnee.

Schau her und mach's mir nicht so schwer,
komm herüber zu mir,
denn ich brauche Dich sehr.